AutoBrill GmbH entwickelt HighTech-Lackversiegelungen für Fahrzeuge, Boote, Flugzeuge etc.

  • Wie lange dauert die Versiegelung?
    • Je nach Fahrzeugtyp dauert eine komplette Versiegelung mit Reinigung des Innenraumes 3 bis 4 Stunden.
  • Muss ich das Fahrzeug vorbeibringen oder holen Sie es ab?
    • Sie können entscheiden! Im Umkreis von ~30km holen wir Ihr Fahrzeug ohne Preiszuschlag ab und bringen es gereinigt und versiegelt wieder zurück.
  • Muss ich das Fahrzeug vorher waschen?
    • Nein, das ist nicht nötig, da wir Ihr Fahrzeug in jedem Fall mittels Handwäsche von jeglichem Schmutz befreien (Aussenreinigung im Preis inbegriffen).
  • Ich habe an meinem Fahrzeug verchromte Felgen. Haftet Ihr Produkt auch auf dieser Oberfläche?
    • Ja, die Versiegelung haftet auf allen glatten Oberflächen. Daher werden die Felgen Ihres Fahrzeuges auch mitversiegelt.
  • Erhalte ich ein Ersatzfahrzeug, wenn ich Ihnen mein Auto vorbeibringe?
    • Wenn Sie einen Ersatzwagen wünschen, können wir Ihnen einen solchen zur Verfügung stellen.
  • Es ist bald Winter, lohnt sich eine Versiegelung vor oder nach dem Winter?
    • Gerade im Winter ist das Fahrzeug erheblich mehr belastet wie in den Sommermonaten. Salz, Schnee, Eis und Strassenschmutz bilden eine aggressive Kombination. Wir empfehlen daher eine Versiegelung vor oder auch im Winter (bspw. bei einem Neuwagen), damit Lack, Glas und auch die Felgen optimal geschützt sind und die Autopflege erheblich erleichtert wird. Das Streusalz beschädigt die AutoBrill Versiegelung nicht, es gibt keine Einbussen in der Langzeitwirkung wenn man es in den Wintermonaten durchführen lässt.
  • Wie lange hält die Versieglung?
    • In Beachtung der vorstehenden Pflegetipps hält die Versiegelung ungefähr ein Jahr. Benutzen Sie allerdings öfters eine (veraltete) Bürstenwaschanlage, können wir diese Zeitdauer nicht gewährleisten.
  • Meine Scheibenwischer rattern – was kann ich tun?
    • Ursache/Lösung: Achten Sie darauf, dass die Scheibenwischerblätter nach jeder Wäsche gereinigt werden (mittels feuchtem Tuch, auch ein wenig Glasreiniger hilft bei der Reinigung) und dass die Blätter nicht zu alt sind. Sollten die Wischerblätter alt sein, wird der Gummi hart und spröde, was zum Rattern führt. Auch kann ein falsch eingestellter Anpressdruck der Wischerarme zum Rattern führen.
      Ganz selten kann das Rattern auch von einer mangelhaften Entfernung der Versiegelungsflüssigkeit ausgelöst werden. Reiben Sie dann die ganze Scheibe kräftig mit einem weichen Tuch nach der Glasreinigung ab.
  • Es bildet sich ein Schleier bei Benützung der Scheibenwischer – woran liegt das?
    • Ursache/Lösung: Überprüfen Sie das Alter und den Zustand der Scheibenwischerblätter und reinigen Sie diese allenfalls intensiv mit einem weichen Tuch und Glasreiniger/Spiritus.
  • Es hat einen Grauschleier am Heck – woher kommt das?
    • Ursache/Lösung: Wenn Ihr Fahrzeug ausschliesslich mittels Lanzenwäsche gewaschen wird, kann es nach einigen Wochen zu einem feinen Grauschleier auf dem Lack führen. Dieser lässt sich nicht mit einem Wasserstrahl abwaschen, da diese Schmutzteilchen (Feinstaub, Pollen etc) zu klein sind. Dieser Schleier lässt sich aber mit einem Besuch in einer Textilwaschanlage oder mittels einer Handwäsche mühelos entfernen.
  • Der Abperleffekt lässt nach – muss die Versiegelung neu aufgetragen werden?
    • Ursache/Lösung: Je nach dem wie Sie Ihr Fahrzeug waschen, kann nach ein paar Wochen der Abperleffekt auf dem Lack nachlassen. Dies hat nichts mit dem Glanz- oder Schutzgrad zu tun sondern ist rein ein optischer „Makel“. Da unsere Versiegelungen anders funktionieren und aufgebaut sind als traditionelle Produkte gilt die weit verbreitete These „Ohne Abperlen ist kein Schutz vorhanden“ nicht. Wenn Sie wieder das starke Abperlverhalten auf Ihrem Lack erleben wollen, können Sie das mittels unserer Sprühversiegelung auffrischen oder Sie benützen eine moderne Textilwaschanlage und benützen das Wachsprogramm. Wir empfehlen die Versiegelung je nach Beanspruchung alle 10-15 Monate zu erneuern. Bei entsprechender Pflege (siehe Pflegehinweise) kann dieses Intervall durchaus auch länger sein.
  • Das Fahrzeug weist Rückstände der Versiegelung/Produktüberschuss auf. Was soll ich tun?
    • Ursache/Lösung: Selten kommt es vor, dass beim Abpolieren der Versiegelung eine Lackfläche übersehen wurde und Sie nach einiger Zeit einen weissen Schleier an der betroffenen Stelle erkennen. Diesen Schleier können Sie problemlos mittels einem Mikrofasertuch entfernen, es ist darauf zu achten, dass die Stelle gewaschen ist, nicht dass Sie Kratzer verursachen durch den Schmutz auf der Oberfläche.
  • Die Türdichtungen knarren. Wie kann ich das beheben?
    • Ursache/Lösung: Wenn Ihre Türdichtungen nach dem Versiegeln knarren, so wurde beim Aufbringen der Versiegelung ein Teil der Türdichtung mit eingerieben und anschliessend nicht entfernt. Dies führt zum Knarren im Fahrbetrieb. Abhilfe schafft eine spezielle Gummipflege, welche in jeder Tankstelle erhältlich ist oder Sie können die Dichtungen auch mit zum Beispiel Glasreiniger abreiben und anschliessend einfetten/schützen.
  • Haben mehrere Schichten Pastenwachs einen Vorteil?
    • Ursache/Lösung: Jein, bei modernen Lacken haben Sie durch das Aufbringen von mehreren Schichten unseres Pastenwachses keinen Vorteil, einzig bei sehr alten Lacken konnten wir schon feststellen, dass ein zweiter Auftrag (24 Stunden zwischen dem Abpolieren und dem neuen Auftrag) eine minimale Erhöhung von Tiefen- und Reflexionsgrad erzeugt haben; aber auch mit einer Schicht glänzt Ihr Oldtimer wie am ersten Tag und er ist perfekt geschützt.
  • Wie lange hält die Versiegelung?
    • Die Versiegelung hält je nach Beanspruchung ungefähr ein Jahr (15'000 - 35'000km), kann aber bei entsprechender Pflege des Fahrzeugs problemlos noch länger halten. Dazu verweisen wir gerne auf die Pflegehinweise.
  • Gibt es besondere Pflegehinweise zu beachten?
    • Das Ziel der Versiegelung ist es nicht nur die Lackoberfläche zu schützen und ihr zu neuem Glanz zu verhelfen, sondern auch die Reinigung des Fahrzeugs zu erleichtern. Konsultieren Sie bitte für weitere Details unsere Rubrik Pflegetipps.
  • Wie gut ist der Schutz vor Insekten, Vogelkot und anderen Einflüssen der Umwelt?
    • Die Lackversiegelung schützt die Oberfläche vor Schmutz, Wasser und anderen Umwelteinflüssen. Staub, Dreck, Vogelkot und Insekten können ihre schädliche Wirkung auf die Lackoberfläche in viel geringerem Masse entwickeln und sind viel einfacher zu reinigen. Oft reicht schon eine Wäsche des Fahrzeugs mit dem Hochdruckwasserstrahler mit Shampoozusatz in einer "Do-it-yourself"-Waschanlage um ein glänzendes Resultat zu erhalten. Bei gröberen Verschmutzungen oder bei den oben erwähnen Grauschleiereffekten ist eine mechanische Einwirkung unumgänglich und wir empfehlen eine moderne Textilwaschanlage oder eine Handwäsche. Im Falle von Vogelkot empfehlen wir eine baldige Wäsche des Fahrzeugs um eventuellen Schäden der Versiegelung und der Lackoberfläche vorzubeugen.
  • Wie verfahre ich am Besten bei einer Handwäsche beim versiegelten Auto?
    • Wir empfehlen ein wachshaltiges Autoshampoo in ausreichender Menge zu verwenden. Das Fahrzeug sollte zu Beginn mit dem Wasserstrahl von den groben Verschmutzungen befreit werden. Anschliessend reichlich Shampoowaschwasser auftragen und einen sauberen, flauschigen Waschhandschuh oder weichen Schwamm verwenden. Dieser sollte immer mit Shampoowaschwasser voll gesogen sein, um die Schmutzpartikel in die Waschemulsion aufzunehmen. Danach das Fahrzeug mit genügend Wasser gründlich sauber spülen und mit weichen Mikrofasertüchern trocknen.
  • Schadet das Scheibenwaschwasser der Versiegelung?
    • Das Scheibenwaschwasser schadet der AutoBrill Scheibenversiegelung im Allgemeinen nicht. Die Scheibenversiegelung wird generell durch die mechanische Reibeinwirkung der Wischblätter beansprucht. Einzig bei konzentriertem Scheibenwischwasser kann es aufgrund der hohen Seifenkonzentration zu Schliereffekten kommen. In diesem Falle empfehlen wir das Konzentrat zu verdünnen um diesen Effekt zu beheben.
  • Meine Edelstahl/Chromstahlflächen werden nach dem Reinigen fleckig oder es hat Schlieren!
    • Achten Sie darauf, dass Chromstahlflächen nicht mehr mit aggressiven Reinigern geputzt werden müssen, ein nebelfeuchtes AutoBrill Premium Mikrofasertuch reicht zur Reinigung völlig aus und schont die Umwelt.

© 2019 AutoBrill.ch. Alle Rechte vorbehalten.